SABINE FRIESICKE

windows of time, 2020, works on paper, glue, ink, watercolor

geboren 1960 in Hamburg, lebt in Berlin und New York.
Nach ihrem Studium der Freien Kunst an der Hochschule für bildende Künste (HFBK) in Hamburg lebte und arbeitete sie von 1988 bis 2016 in New York. Nach dem Studium folgten sowohl Einzel- als auch Gruppenausstellungen u.a. in New York, Philadelphia und Berlin.
Zu ihren jüngsten Einzelausstellungen gehören Light~Waves, mtn space, Lake Worth, Florida (2021); Zeit-Sichten / time-views (mit On Kawara und Hanne Darboven), Galerie Borssenanger, Chemnitz (2019); Die Zeit, die Zeit, Studio Donata Wenders, Berlin (2019) und Zeit Zeichen (mit Inge Krause), Studio im Hochhaus, Berlin (2018). Ihre Arbeiten sind in zahlreichen Sammlungen vertreten, u. a. im Brooklyn Museum, New York; im Busch-Reisinger Museum / Harvard Art Museums, Cambridge, MA; im Davis Museum, Wellesley College, MA; im UCLA Hammer Museum, Los Angeles, CA; im New Mexico Museum of Art, Santa Fe, NM, sowie im Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin.

Malerei auf Papier:
Ich verwende Arches-Papier für meine großflächigen Papierarbeiten, weil dem leicht gewellten Malgrund die Spannung der Leinwand fehlt, was erst bei der Hängung sichtbar wird. Zugleich ist das Leichte und Zerbrechliche des Papiers ein wichtiger Teil dieser Bilder. Ich male mit flüssiger Farbe, in Schichtungen und Überlagerungen, sodass der Malgrund mit der Farbe verwoben wird. Ich bin – bei der Betrachtung aus der Nähe – an Schrift und Kalligrafie interessiert sowie an den malerischen Aspekten des Lichteinfalls und der Verschmelzung der Farben bei der Betrachtung aus Distanz.

Collagen:
Für meine Collagen verwende ich meist die Rückseite alter ausrangierter Papierarbeiten. Diese Tuschezeichnungen sind hauptsächlich auf Japanpapier entstanden. Auf der Rückseite dieser Zeichnungen sind Spuren der Tusche sichtbar, die einen Hinweis geben, eine “Ahnung” davon, dass auf der Vorderseite eine Abbildung ist. Auf diese Spuren der Geschichte der Zeichnung reagiere ich mit Pinsel, Tusche und/oder Aquarellfarbe. Diese Collagen sind eine fortlaufende Serie, die vollständig oder in kleineren Gruppen als Installation an der Wand befestigt werden.